German
German German German English English French French Spanish Spanish Italian Dutch Polish Russian Belarusian Ukrainian Estonian Turkish English English Czech Danish Finnish Swedish Norwegian Bokmål Maltese Greek Lithuanian Latvian Icelandic Portuguese Portuguese Spanish Spanish Hungarian Slovak Romanian Romanian Slovenian Serbian Serbian Albanian Croatian Bulgarian Macedonian Bosnian Hebrew Arabic Hindi English Indonesian Korean Japanese Thai Malay Vietnamese Chinese Chinese Persian Bengali Pashto

Ausklinkfräse
WEGOMA AKF125P

Festpreis zzgl. MwSt.
4.690 €
Baujahr
2022
Angebotstyp
Neumaschine
Standort
Weiler Weg 3, 75210 Keltern, DE

DATEN ZUR MASCHINE

Maschinentyp:
Ausklinkfräse
Hersteller:
WEGOMA
Modell:
AKF125P
Baujahr:
2022
Zustand:
neu

PREIS UND STANDORT

Preis:
4.690 € Festpreis zzgl. MwSt.
Standort:
Weiler Weg 3, 75210 Keltern, DE Deutschland

DETAILS ZUM ANGEBOT

Inserat-ID:
A6594250
Aktualisierung:
zuletzt am 03.01.2022

BESCHREIBUNG

Ausklinkfräse AKF125P
Zum Kämpferfräsen von Kunststoff- und Aluminiumprofilen, mit Fräsersatzschnellwechselvorrichtung. Einfache Handhabung und perfekte Ergebnisse. Gleichmäßiger Fräsvorschub durch hydropneumatischen Zylinder.

Warum WEGOMA?
- hydropneumatischen Zylinder für gleichmäßiges Ergebnis
- pneumatische Doppelspannvorrichtung
- Profilanschlag beidseitig schwenkbar bis 60°
- Tiefenanschlag für vier Positionen
- Schnellwechselvorrichtung für Fräserersatz
- mit Maschinenständer
- mit automatischer Abschaltung durch Motorbremse

Sonderzubehör
- Kühlsprüheinrichtung
- Fräserwelle zusätzlich in verschiedenen Durchmessern
- profilspezifische Fräsersätze

Technische Daten
- Spannung: 220/400V, 50/60Hz
- Leistung: 1,2kW
- Drehzahl: 2800U/min
B29fx03x8k
- max. Fräsweg: 380mm
- max. Frästiefe: 90mm
- max. Fräsdurchmesser: 210mm
- Frässpindeldurchmesser: 32mm
- max. Profilbreite: 100mm
- max. Profillänge: 250mm
- Druckluftanschluss: 6 - 8bar
- Gewicht: 50kg

ANBIETER

WEISS Maschinen GmbH WEGOMA

Ansprechpartner: Herr Holger Weiss

Weiler Weg 3

75210 Keltern, Deutschland

Telefon:
Ansprechpartner:
Herr Holger Weiss
Maschinen-ID:
A6594250 bei Maschinensucher

Zuletzt online: Gestern

Registriert seit: 2005

24 Inserate online

Logo
Der Fensterbau-Bereich bietet Ihnen alle Maschinen und Serviceleistungen, die Sie für Ihre erfolgreiche Fensterproduktion benötigen.

Unser Produktportfolio bietet Ihnen effiziente und moderne Neumaschinen als auch generalüberholte und technisch einwandfreie Gebrauchtmaschinen. Über 50 Jahre Kompetenz im Fensterbau stecken in jeder unserer Maschinen und garantieren Ihnen eine effiziente Produktion. Mit unserem weltweiten Vertriebs- und Servicenetz aus Niederlassungen und Partnern stehen Ihnen nicht nur unsere Standardmaschinen sondern auch speziell an Ihre Anforderungen angepasste Maschinen zur Verfügung und garantieren einen schnellen und unkomplizierten Service.
Angaben gemäß § 5 TMG:

WEISS MASCHINEN GmbH
Weiler Weg 3
D-75210 Keltern Ellmendingen (Germany)

Geschäftsführer: Holger Weiß

Kontakt:
Telefon: +49-7236-248499-0
Telefax: +49-7236-248499-5
E-Mail: info (at) wegoma.de

Registereintrag: Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Amtsgericht Mannheim
Registernummer: HRB 734989

Umsatzsteuer-ID: DE250874280
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz

Steuer-Nr.: 49037/13600

Quelle: Erstellt mit dem Impressum-Generator GmbH von eRecht24.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.



AGB
für Lieferungen und Leistungen sowie Problemlösungen der

Firma Weiss Maschinen GmbH
75399 Unterreichenbach

Stand: Juli 2019

bestehend aus: I. Allgemeine Bedingungen für Lieferungen und Leistungen
II. Allgemeine Bedingungen für Problemlösungen


I. Allgemeine Bedingungen für Lieferungen und Leistungen
1. Geltungsbereich
1.1. Unsere ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gelten ausschließlich. Soweit diese keine Regelungen enthalten, gilt das Gesetz. Entgegenstehende oder von unseren ALLGEMEINEN GESCHÄFTS-BEDINGUNGEN oder von dem Gesetz zu unserem Nachteil abweichende Bedingungen des Vertragspartners erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere ALLGEMEINEN GESCHÄFTS¬BEDINGUNGEN gelten auch dann, wenn unsere Vertragsleistungen oder Lieferungen in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren ALLGEMEINEN GESCHÄFTS¬BEDINGUNGEN oder zu unserem Nachteil von dem Gesetz abweichender Bedingungen des Vertragspartners vorbehaltlos erbracht werden.
1.2. Unsere ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Vertragspartner.
1.3. Unsere ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gelten nur gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Abs. 1 BGB.

2. Angebote und Kostenanschläge, nachträgliche Änderungen des Vertragsinhalts, Selbstbelieferungsvorbehalt
2.1. Unsere Angebote und Kostenanschläge sind – sofern nicht ausdrücklich als fest bezeichnet – freibleibend und unverbindlich.
2.2. An allen Angebots- und Vertragsunterlagen behalten wir uns – vorbehaltlich ausdrücklich abweichender Vereinbarung - sämtliche Rechte uneingeschränkt vor. Angebotsunterlagen sind uns auf unser Verlangen unverzüglich zurückzugeben, wenn uns der Auftrag nicht erteilt wird. Ein Zurückbehaltungsrecht diesbezüglich kann der Vertragspartner nicht geltend machen.
2.3. Unterlagen des Vertragspartners dürfen durch uns solchen Dritten zugänglich gemacht werden, denen wir zulässigerweise Lieferungen und Leistungen übertragen haben.
2.4. Wir behalten uns nach Vertragsschluss folgende Änderungen der Vertragsprodukte vor, sofern dies für den Vertragspartner zumutbar ist:
 Produktänderungen im Zuge der ständigen Produktweiterentwicklung und –verbesserung;
 geringfügige und unwesentliche Farb-, Form-, Design-, Maß-, Gewichts- oder Mengenabweichungen;
 handelsübliche Abweichungen.
2.5. Der Vertragspartner ist verpflichtet, uns bei Auftragserteilung darauf hinzuweisen, wenn auf keinen Fall von seinen An- und Vorgaben abgewichen werden darf.
2.6. Wir bemühen uns, einem nach Vertragsabschluss erfolgenden Änderungsverlangen des Vertragspartners bezüglich der vertragsgegenständlichen Lieferungen und/oder Leistungen Rechnung zu tragen, soweit uns dies im Rahmen unserer betrieblichen Leistungsfähigkeit zumutbar ist.
Soweit die Prüfung der Änderungsmöglichkeiten oder die tatsächliche Durchführung der Änderungen Auswirkungen auf das vertragliche Leistungsgefüge (Vergütung, Fristen etc.) haben, ist unverzüglich eine schriftliche Anpassung der vertraglichen Regelungen vorzunehmen. Wir können für die Dauer der Unterbrechung aufgrund der Prüfung des Änderungsverlangens und der Vereinbarung über die Anpassung der vertraglichen Regelungen eine angemessene zusätzliche Vergütung in Anlehnung an die Stundensätze derjenigen unserer Mitarbeiter verlangen, die aufgrund der Unterbrechung nicht anderweitig eingesetzt werden konnten.
Wir dürfen für eine erforderliche Prüfung, ob und zu welchen Bedingungen die gewünschte Änderung durchführbar ist, ebenfalls zusätzlich eine angemessene Vergütung verlangen, sofern wir den Vertragspartner auf die Notwendigkeit der Prüfung hinweisen und dieser einen entsprechenden Prüfungsauftrag erteilt.
2.7. Kommt es bei Vertragsabschluss zu unverschuldeten Irrtümern unsererseits, zum Beispiel aufgrund von Übermittlungsfehlern, Missverständnissen etc., so ist ein Schadensersatz gemäß § 122 BGB unsererseits ausgeschlossen.
2.8. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zulieferer.
Der Vertragspartner wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistungen unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet. Wir werden dem Vertragspartner unverzüglich den Deckungsvertrag vorlegen und die daraus resultierenden Rechte in dem erforderlichen Umfang an ihn abtreten.


3. Preise, Zahlungsbedingungen, Nacherfüllungsvorbehalt
3.1. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preise angemessen zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages von uns nicht zu vertretende Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere auf Grund von Tarifabschlüssen oder Materialpreisänderungen, eintreten. Diese werden wir dem Vertragspartner auf Verlangen nachweisen.
3.2. Unsere Preise verstehen sich vorbehaltlich gesonderter Vereinbarung ab Werk/Lager ausschließlich Porto, Versand, Fracht, Verpackung, Versicherung, Aufstell- und Montageleistungen. Die Mehrwertsteuer wird in der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Höhe zusätzlich in Rechnung gestellt.
3.3. Vorbehaltlich gesonderter Vereinbarungen sind Zahlungen des Vertragspartners sofort und ohne Abzug fällig. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung. Der Vertragspartner kommt ohne weitere Erklärungen unsererseits zehn Tage nach dem Fälligkeitstag in Verzug, soweit er nicht bezahlt hat. Für die Folgen des Zahlungsverzugs gelten im übrigen die gesetzlichen Bestimmungen.
3.4. Im Falle der Stundung sind wir berechtigt, Zinsen entsprechend den gesetzlichen Verzugszinsen für den Stundungszeitraum geltend zu machen.
3.5. Wir sind berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen zuzüglich des darauf entfallenden gesetzlichen Mehrwertsteuerbetrages zu verlangen.
3.6. Wechsel und Schecks werden nur zahlungshalber angenommen, Wechsel nur bei vorheriger schriftlicher Vereinbarung. Der Diskont, die Spesen und die mit der Einziehung des Wechsels- und Scheckbetrages in Zusammenhang stehenden Kosten sind vom Vertragspartner zu tragen und sofort zur Zahlung fällig. Eine Erfüllungswirkung tritt erst mit Einlösung der Schecks bzw. Wechsel und unserer Befreiung aus jeglicher Haftung ein.
3.7. Aufrechnungsrechte stehen dem Vertragspartner nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Vertragspartner nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
3.8. Im Falle des Vorhandenseins von Mängeln steht dem Vertragspartner ein Zurückbehaltungsrecht nicht zu, es sei denn, die Lieferung ist offensichtlich mangelhaft bzw. dem Vertragspartner steht offensichtlich ein Recht zur Verweigerung der Abnahme unserer Leistungen zu; in einem solchen Fall ist der Vertragspartner nur zur Zurückbehaltung berechtigt, soweit der einbehaltene Betrag im angemessenen Verhältnis zu den Mängeln und den voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung (insbesondere einer Mangelbeseitigung) steht. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, Ansprüche und Rechte wegen Mängeln geltend zu machen, wenn er fällige Zahlungen nicht geleistet hat und der fällige Betrag in einem angemessenen Verhältnis zu dem Wert der – mit Mängeln behafteten – Lieferungen bzw. Leistungen steht.

4. Liefer- oder Leistungszeit, nicht zu vertretende Leistungshindernisse, Liefer- oder Leistungsverzug, Unmöglichkeit, Verpackung

4.1. Vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung erfolgt die Lieferung „ab Werk“, unverpackt. Auch bei etwaiger Verpackung durch uns werden Transport- und alle sonstigen Verpackungen nach Maßgabe der Verpackungsordnung nicht zurückgenommen; ausgenommen sind Paletten und Tauschverpackungen. Der Vertragspartner ist verpflichtet, auf eigene Kosten für eine Entsorgung der Verpackungen zu sorgen.
4.2. Die angegebenen Liefer- bzw. Leistungszeiten sind nur dann Fixtermine, wenn sie ausdrücklich als solche festgelegt werden.
4.3. Die Einhaltung von Liefer- bzw. Leistungsverpflichtungen, insbesondere Lieferterminen, setzt voraus:
 die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung etwaiger Mitwirkungspflichten des Vertragspartners, insbesondere den Eingang vom Vertragspartner zu liefernder Unterlagen und Informationen;
 die Klärung sämtlicher technischer Einzelheiten mit dem Vertragspartner;
 den Eingang vereinbarter Abschlagszahlungen bzw. die Eröffnung vereinbarter Akkreditive;
 das Vorliegen etwaiger erforderlicher behördlicher Genehmigungen und Lizenzen.
Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
4.4. Für die Einhaltung der Lieferfrist ist der Zeitpunkt maßgebend, an dem die Lieferung „ab Werk“ erfolgt oder dem Vertragspartner die Versandbereitschaft mitgeteilt worden ist.
4.5. Von uns nicht zu vertretende Liefer- oder Leistungsverzögerungen:4.5.1. Liefer- oder Leistungsverzögerungen auf Grund folgender Liefer- und Leistungshindernisse sind von uns – außer es wurden gerade in Bezug auf die Frist- bzw. Termineinhaltung ausnahmsweise ein Beschaffungsrisiko oder eine Garantie übernommen – nicht zu vertreten, entsprechendes gilt auch, wenn diese Hindernisse bei unseren Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten:
Umstände höherer Gewalt sowie Liefer- und Leistungshindernisse,
 die nach Vertragsschluss eintreten oder uns unverschuldet erst nach Vertragsschluss bekannt werden und
 bezüglich derer von uns der Nachweis geführt wird, dass sie auch durch die gebotene Sorgfalt von uns nicht vorausgesehen und verhütet werden konnten und uns insoweit auch kein Übernahme-, Vorsorge- und Abwendungsverschulden trifft.
Unter vorbenannten Voraussetzungen – Eintritt oder unverschuldetes Bekanntwerden erst nach Vertragsschluss, von uns nachgewiesene Unvorhersehbarkeit und Unvermeidbarkeit – zählen hierzu insbesondere:
Berechtigte Arbeitskampfmaßnahmen (Streik und Aussperrungen); Betriebsstörungen; Rohstoffverknappung; Ausfall von Betriebs- und Hilfsstoffen; Personalmangel.
4.5.2. Schadensersatzansprüche des Vertragspartners sind bei Liefer- und Leistungsver¬zögerungen im Sinne von Ziff. 4.5.1. ausgeschlossen.
4.5.3. Bei einem endgültigen Liefer- und Leistungshindernis im Sinne von Ziff. 4.5.1. ist jede Vertrags¬partei zur sofortigen Vertragsbeendigung durch Rücktritt entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen berechtigt.
4.5.4. Bei einem vorübergehenden Liefer- und Leistungshindernis im Sinne von Ziff. 4.5.1. sind wir berechtigt, Lieferungen und Leistungen um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben. Weisen wir dem Vertragspartner eine unzumutbare Liefer- und Leistungserschwerung im Sinne von § 275 Abs. 2 und 3 BGB nach, sind wir zum Vertragsrücktritt berechtigt. Ein Rücktrittsrecht steht dem Vertragspartner nur unter den Voraussetzungen von nachfolgend Ziff. 4.7. zu.
Auf unser Rücktrittsrecht findet § 323 Abs. 4 BGB entsprechende Anwendung. In Bezug auf das Rücktrittsrecht des Vertragspartners gelten die Regelungen gemäß § 323 Abs. 4 – 6 BGB. Für die Rechtsfolgen des Rücktritts gelten § 326 BGB und die dortigen Verweise entsprechend; bereits erfolgte, nicht geschuldete Lieferungen oder Leistungen des Vertragspartners können danach nach Maßgabe der §§ 346 – 348 BGB durch diesen zurückgefordert werden.
4.6. Von uns zu vertretende Liefer- oder Leistungsverzögerungen:
Wir haften für von uns zu vertretende Liefer- oder Leistungsverzögerungen nach den gesetzlichen Bestimmungen mit folgender Haftungsbeschränkung der Höhe nach:
4.6.1. Schadensersatz wegen Verzögerung der Lieferungen oder Leistungen gemäß § 280 Abs. 2 in Verbindung mit § 286 BGB:
Liegt kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vor, schulden wir für jede vollendete Woche Verzug eine pauschalierte Verzugsentschädigung in Höhe von 0,5 % des Rechnungsnettobetrages der von dem Verzug betroffenen Lieferungen oder Leistungen, maximal jedoch insgesamt in Höhe von 5 % des Rechnungsnettobetrages. Bei grob fahrlässigem Verhalten unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist vorbenannte Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
4.6.2. Schadensersatz statt der Leistung gemäß § 281 BGB:
Unsere Haftung ist auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, außer die Liefer- oder Leistungsverzögerung beruht auf einer von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung
4.6.3. Vorstehende Haftungsbegrenzungen gelten nicht,
 sofern der Vertragspartner im Vertrag den Fortbestand seines Leistungsinteresses an die Rechtzeitigkeit der Leistung gebunden hat (Fixgeschäft);
 falls wir ausnahmsweise gerade in Bezug auf die Frist- oder Termineinhaltung ein Beschaffungsrisiko oder eine Garantie ausdrücklich übernommen haben;
 bei Haftung wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
4.7. Können wir den Nachweis führen, dass die Verzögerung von uns nicht zu vertreten ist, so steht dem Vertragspartner ein Rücktrittsrecht nur zu,
 wenn dieser im Vertrag den Fortbestand seines Leistungsinteresses an die Rechtzeitigkeit der Leistung gebunden hat (Fixgeschäft) oder
 er nachweist, dass auf Grund der Liefer- oder Leistungsverzögerung sein Leistungsinteresse weggefallen oder ihm die Aufrechterhaltung des Vertragsverhältnisses unzumutbar ist.
Im Übrigen kommt § 323 Abs. 4 – 6 BGB zur Anwendung. Für die Rechtsfolgen des Rücktritts sind die gesetzlichen Regelungen maßgeblich (§§ 346 ff. BGB).
4.8. Im Falle der Unmöglichkeit unserer Lieferungen oder Leistungen haften wir entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen mit folgender Begrenzung unserer Haftung der Höhe nach:
Falls nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegt, ist unsere Haftung auf Schadensersatz und auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen auf insgesamt 20 % des Nettorechnungsbetrages unserer Lieferungen und Leistungen begrenzt; bei grob fahrlässigem Verhalten auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden. Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht, falls wir ausnahmsweise ein Beschaffungsrisiko übernommen haben oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.
Das gesetzliche Recht des Vertragspartners zum Rücktritt vom Vertrag bei Unmöglichkeit unserer Lieferungen oder Leistungen bleibt unberührt.
4.9. Wir sind zu Teillieferungen oder –leistungen in für den Vertragspartner zumutbarem Umfang berechtigt.
4.10. Kommt der Vertragspartner in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.


5. Übergang der Gefahr, Versicherung

5.1. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung geht auf den Vertragspartner über, sobald die Lieferung an die zur Abholung oder Ausführung der Lieferung bestimmte Person oder Anstalt übergeben worden ist, spätestens jedoch bei Verlassen unseres Werkes. Dies gilt auch für etwaige, auf Grund besonderer Vereinbarung durch unsere eigenen Fahrzeuge oder fracht- und verpackungsfrei erfolgten Lieferungen und auch in den Fällen, in denen wir Montage-, Aufstellungs- oder sonstige Leistungen beim Vertragspartner übernommen haben.
5.2. Bei Annahme-, Abnahme-, Abruf- oder Abholverzug des Vertragspartners oder Verzögerung unserer Lieferungen oder Leistungen aus von dem Vertragspartner zu vertretenden Gründen geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung zu dem Zeitpunkt auf den Vertragspartner über, an dem dieser in Verzug gerät bzw. an dem die Lieferungen oder Leistungen bei pflichtgemäßem Verhalten des Vertragspartners vertragsgemäß hätten erfolgen können.
5.3. Auf Wunsch des Vertragspartners wird auf seine Kosten die Lieferung ab Gefahrübergang gegen Diebstahl, Bruch-, Feuer-, Wasser- und Transportschäden sowie sonstige versicherbare Schäden versichert.


6. Eigentumsvorbehalt

6.1. Wir behalten uns das Eigentum an den Liefergegenständen („Vorbehaltslieferung“) bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Vertragspartner vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf den anerkannten Saldo, soweit wir Forderungen gegenüber dem Vertragspartner in laufende Rechnung buchen (Kontokorrent-Vorbehalt). Wird zur Bewirkung der an uns für die Vorbehaltslieferung zu leistenden Zahlungen eine wechselmäßige Haftung unsererseits begründet, erlischt der Eigentumsvorbehalt nicht vor Erlöschen unserer wechselmäßigen Haftung; bei Vereinbarung des Scheck-Wechsel-Verfahrens mit dem Vertragspartner erstreckt sich der Vorbehalt auch auf die Einlösung des von uns akzeptierten Wechsels durch den Vertragspartner und erlischt nicht durch Gutschrift des erhaltenen Schecks bei uns.
6.2. Der Vertragspartner ist berechtigt, die Vorbehaltslieferung im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen; er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrags (einschließlich Mehrwertsteuer) unserer Forderungen ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen. Stellt der Vertragspartner die Forderungen aus einer Weiterveräußerung der Vorbehaltslieferung in ein mit seinem Abnehmer bestehendes Kontokorrentverhältnis ein, so ist die Kontokorrentforderung in Höhe des anerkannten Saldos abgetreten; gleiches gilt für den „kausalen“ Saldo im Falle der Insolvenz des Vertragspartners. Zur Einziehung der abgetretenen Forderungen ist der Vertragspartner auch nach deren Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt – vorbehaltlich der insolvenzrechtlichen Regelungen – hiervon unberührt; jedoch verpflichten wir uns, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Vertragspartner seine Vertragspflichten nicht verletzt, insbesondere seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät sowie kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder keine Zahlungseinstellung vorliegt.
Sicherungsübereignung oder Verpfändung werden von der Veräußerungsbefugnis des Vertragspartners nicht gedeckt.
6.3. Bei Wegfall unserer Verpflichtung gemäß vorstehend Ziff. 6.2., die Forderungen nicht selbst einzuziehen, sind wir – vorbehaltlich der insolvenzrechtlichen Regelungen – berechtigt, die Weiterveräußerungsbefugnis zu widerrufen und die Abtretung der Herausgabeansprüche des Vertragspartners gegen Dritte zu verlangen bzw. nach Setzung einer angemessenen Frist die Vorbehaltslieferung zurückzunehmen. Der Vertragspartner ist zur Herausgabe verpflichtet; gegenüber diesem Herausgabeanspruch kann ein Zurückbehaltungsrecht durch den Vertragspartner nicht geltend gemacht werden. In der Zurücknahme der Vorbehaltsware durch uns liegt ein Rücktritt vom Vertrag.
Die aus den vorgenannten Gründen zurückgenommene Vorbehaltslieferung dürfen wir – vorbehaltlich der insolvenzrechtlichen Regelungen – nach vorheriger Androhung und nach Fristsetzung angemessen verwerten; der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Vertragspartners – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen.
Unter den Voraussetzungen, die uns zum Widerruf der Weiterveräußerungsbefugnis des Vertragspartners berechtigen, können wir auch die Einziehungsermächtigung widerrufen und verlangen, dass der Vertragspartner uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.
6.4. Bei Beschädigung oder Abhandenkommen der Vorbehaltslieferung sowie Besitz- und Wohnungswechsel hat uns der Vertragspartner unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen. Entsprechendes gilt bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Vertragspartner für den uns entstandenen Ausfall. Wird die Freigabe der Vorbehaltslieferung ohne Prozess erreicht, können auch die dabei entstandenen Kosten dem Vertragspartner angelastet werden, ebenso die Kosten der Rückschaffung der gepfändeten Vorbehaltslieferung.
6.5. Die Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltslieferung durch den Vertragspartner wir stets für uns vorgenommen. Wird die Vorbehaltslieferung mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltslieferung (Faktura-Endbetrag einschließlich Mehrwertsteuer) zu den Werten der anderen verarbeiteten Gegenstände zur Zeit der Verarbeitung bzw. Umbildung.
Für die durch Verarbeitung bzw. Umbildung entstehende Sache gilt im Übrigen das gleiche wie für die Vorbehaltslieferung. An der durch Verarbeitung bzw. Umbildung entstehenden Sache erhält der Vertragspartner ein seinem Anwartschaftsrecht an der Vorbehaltslieferung entsprechendes Anwartschaftsrecht eingeräumt.
6.6. Wird die Vorbehaltslieferung mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt oder verbunden, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltslieferung (Faktura-Endbetrag einschließlich Mehrwertsteuer) zu den Werten der anderen vermischten oder verbundenen Gegenstände zum Zeitpunkt der Vermischung oder Verbindung. Erfolgt die Vermischung oder Verbindung in der Weise, dass die Sache des Vertragspartners als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass der Vertragspartner uns anteilmäßig Miteigentum überträgt. Der Vertragspartner verwahrt das Alleineigentum oder das Miteigentum für uns.
6.7. Bei der Weiterveräußerung unserer Vorbehaltslieferung nach Verarbeitung oder Umbildung tritt der Vertragspartner seine Vergütungsansprüche in Höhe des Fakturaendbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) unserer Forderungen bereits jetzt sicherungshalber an uns ab.
Haben wir aufgrund der Verarbeitung bzw. Umbildung oder der Vermischung bzw. Verbindung der Vorbehaltslieferung mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen nur Miteigentum gemäß vorstehender Ziff. 6.5. oder 6.6. erworben, wird der Vergütungsanspruch des Vertragspartners nur im Verhältnis des von uns für die Vorbehaltslieferung berechneten Endbetrages inklusive Mehrwertsteuer zu den Rechnungsendbeträgen der anderen, uns nicht gehörenden Gegenstände im Voraus an uns abgetreten.
Im übrigen gelten für die im Voraus abgetretenen Forderungen die vorstehenden Ziff. 6.2. bis 6.4. entsprechend.
6.8. Ist der Eigentumsvorbehalt oder die Abtretung nach ausländischem Recht, in dessen Bereich sich unsere Vorbehaltslieferung befindet, nicht wirksam, so gilt die dem Eigentumsvorbehalt und der Abtretung in diesem Rechtsgebiet entsprechende Sicherung als vereinbart.
Ist zur Entstehung solcher Rechte die Mitwirkung des Vertragspartners erforderlich, so ist er auf unsere Anforderung hin verpflichtet, alle Maßnahmen zu ergreifen, die zur Begründung und Erhaltung solcher Rechte notwendig sind.
6.9. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Vorbehaltslieferung pfleglich zu behandeln und auf seine Kosten instand zu halten; der Vertragspartner ist insbesondere verpflichtet, die Vorbehaltslieferung auf seine Kosten zu unseren Gunsten ausreichend zum Neuwert gegen Diebstahl, Raub, Einbruch, Feuer- und Wasserschaden zu versichern. Der Vertragspartner tritt alle sich hieraus ergebenden Versicherungsansprüche hinsichtlich der Vorbehaltslieferung schon jetzt an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an.
Darüber hinaus bleibt uns die Geltendmachung unserer Erfüllungs- bzw. Schadensersatzansprüche vorbehalten.
6.10. Der Vertragspartner tritt uns auch die Forderungen zur Sicherung unserer Forderungen gegen ihn ab, die durch die Verbindung der Vorbehaltslieferung mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen.
6.11. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Vertragspartners insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt; die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.


7. Abnahme

7.1. Kommt auf unsere Lieferungen oder Leistungen Werkvertragsrecht zur Anwendung, ist der Vertragspartner nach unserer Wahl zur schriftlichen Vorabnahme in unserem Werk und/oder schriftlichen Abnahme in seinem Werk verpflichtet, sobald ihm die Fertigstellung des Liefergegenstandes bzw. eine etwa vereinbarte betriebsfertige Montage angezeigt worden ist oder bei etwaiger vertraglich vorgesehener Erprobung diese stattgefunden hat.
Wegen unwesentlicher Mängel kann die Abnahme nicht verweigert werden.
Die Abnahme gilt als erfolgt, wenn der Vertragspartner unsere Lieferungen oder Leistungen nicht innerhalb einer von uns bestimmten angemessenen Frist abnimmt, obwohl er dazu verpflichtet ist.
7.2. Mit der Abnahme entfällt unsere Haftung für offensichtliche Mängel, soweit sich der Vertragspartner deren Geltendmachung nicht bei der Abnahme vorbehalten hat.
7.3. Ist eine Erprobung vereinbart, so verpflichtet sich der Vertragspartner die Funktionen des Liefergegenstandes für den vorgesehenen Zeitraum zu testen. Diese Tests müssen neben der Funktion auch die sicherheitstechnische Prüfung einschließen, damit die für die jeweilige Branche gültigen Vorschriften, wie VDE, Maschinenschutzgesetz etc. erfüllt sind.
7.4. Wir können auch die Durchführung von Teilabnahmen verlangen, soweit keine sachlichen Gründe entgegenstehen und dies dem Vertragspartner zumutbar ist.


8. Leistungsbeschreibung, Mängelhaftung

8.1. Die in unseren Leistungsbeschreibungen aufgeführten Beschaffenheiten legen die Eigenschaften unserer Lieferungen und Leistungen umfassend und abschließend fest. Die Beschreibungen unserer Lieferungen und Leistungen sind im Zweifel Gegenstand von Beschaffenheitsvereinbarungen und nicht von Garantien oder Zusicherungen. Erklärungen unsererseits in Zusammenhang mit diesem Vertrag enthalten im Zweifel keine Garantien oder Zusicherungen im Sinne einer Haftungsverschärfung oder Übernahme einer besonderen Einstandspflicht. Im Zweifel sind nur ausdrückliche schriftliche Erklärungen unsererseits in Bezug auf die Abgabe von Garantien und Zusicherungen maßgeblich.
8.2. Es wird keine Gewähr für Schäden aus nachfolgenden Gründen übernommen: ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung oder Bedienung, fehlerhafte Montage durch den Vertragspartner oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, ungeeignete Betriebsmittel, mangelhafte Bauarbeiten, ungeeigneter Baugrund, Austauschwerkstoffe, chemische, elektrochemische oder elektrische Einflüsse (sofern sie nicht von uns zu vertreten sind), unsachgemäße und ohne vorherige Genehmigung durch uns erfolgte Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten seitens des Vertragspartners oder Dritter.
8.3. Mängelansprüche des Vertragspartners bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit oder bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit unserer Lieferungen bzw. Leistungen.
8.4. Die Mängelrechte des Vertragspartners setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.
8.5. Soweit ein Mangel vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Sollte eine der beiden oder beide Arten dieser Nacherfüllung unmöglich oder unverhältnismäßig sein, sind wir berechtigt, sie zu verweigern.
Wir können die Nacherfüllung auch verweigern, solange der Vertragspartner seine Zahlungspflichten uns gegenüber nicht in einem Umfang erfüllt, der dem mangelfreien Teil der erbrachten Leistung entspricht.
Wir sind verpflichtet, alle zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Lieferung nach einem anderen Ort als zum Erfüllungsort verbracht wurde, es sei denn, die Verbringung entspricht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch.
Wir sind berechtigt, die Mangelbeseitigung auch durch Dritte ausführen zu lassen. Ersetzte Teile werden unser Eigentum.
8.6. Bei Unmöglichkeit oder Fehlschlagen der Nacherfüllung, schuldhafter oder unzumutbarer Verzögerung oder ernsthafter und endgültiger Verweigerung der Nacherfüllung durch uns oder Unzumutbarkeit der Nacherfüllung für den Vertragspartner ist dieser nach seiner Wahl berechtigt, entweder den Kaufpreis entsprechend herabzusetzen (Minderung) oder vom Vertrag zurückzutreten (Rücktritt).
8.7. Soweit sich nachstehend aus Ziff. 8.8. und Ziff. 8.9. nichts anderes ergibt, sind weitere Ansprüche des Vertragspartners, die mit Mängeln unserer Lieferungen und Leistungen in Zusammenhang stehen, gleich aus welchem Rechtsgrund (insbesondere Schadensersatzansprüche wegen Mängeln und Pflichtverletzungen, deliktische Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden sowie Ansprüche auf Aufwendungsersatz) ausgeschlossen; dies gilt insbesondere für Ansprüche aus Schäden außerhalb der Liefergegenstände, z. B. an anderen Sachen des Vertragspartners, sowie für den Anspruch auf Ersatz entgangenen Gewinns.
8.8. Der vorstehend Ziff. 8.7. geregelte Haftungsausschluss gilt nicht:
8.8.1. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen;
8.8.2. für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz;
8.8.3. bei schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder einer "Kardinalpflicht" durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen; soweit keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung vorliegt, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt;
8.8.4. im Falle des arglistigen Verschweigens eines Mangels, bei Übernahme einer Garantie oder bei Zusicherung einer Eigenschaft, falls gerade ein davon umfasster Mangel unsere Haftung auslöst;
8.8.5. für einen sonstigen von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen zu vertretenden Anspruch des Vertragspartners auf Ersatz des Schadens statt der Leistung; soweit keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung vorliegt, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt;
8.8.6. Für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen; soweit keine vorsätzliche Vertragsverletzung vorliegt, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
8.9. Für den Fall des Aufwendungsersatzes gilt Ziff. 8.8. entsprechend.
8.10. Die gesetzlichen Regelungen über die Beweislast bleiben durch die vorstehenden Regelungen Ziff. 8., insbesondere Ziffern 8.7. bis 8.9., unberührt.
8.11. Regressansprüche des Vertragspartners gegen uns gemäß § 478 BGB (Rückgriff des Unternehmers) bestehen nur insoweit, als der Vertragspartner mit seinem Abnehmer keine über die gesetzlichen Mängelansprüche hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat. Im übrigen bleiben Ansprüche aus Herstellerregress unberührt.


9. Haftung für Nebenpflichten

Kann aufgrund Verschuldens von uns, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen der gelieferte Gegenstand vom Vertragspartner infolge unterlassener oder fehlerhafter Ausführung von vor Vertragsschluss liegenden Vorschlägen und Beratungen sowie anderen vertraglichen Nebenpflichten (insbesondere Anleitung für Bedienung und Wartung des Liefergegenstandes) nicht vertragsgemäß verwendet werden, so gelten unter Ausschluss weiterer Ansprüche des Vertragspartners die Regelungen vorstehend Ziff. 8.7. bis 8.10. entsprechend.


10. Gesamthaftung, Rücktritt des Vertragspartners

10.1. Die nachstehenden Regelungen gelten für Ansprüche des Vertragspartners außerhalb der Sachmängelhaftung. Uns zustehende gesetzliche oder vertragliche Rechte und Ansprüche sollen weder ausgeschlossen noch beschränkt werden.
10.2. Für die Haftung auf Schadensersatz – vorbehaltlich der gesondert geregelten Haftung wegen Verzug (Ziffer 4.6.) und Unmöglichkeit (Ziffer 4.8.) – gelten die Regelungen vorstehend Ziffern 8.7. und 8.8. entsprechend. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Ansprüche auf Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung wegen Pflichtverletzungen sowie für deliktische Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.
10.3. Die Begrenzung nach Ziff. 10.2 gilt auch, soweit der Vertragspartner Aufwendungen verlangt.
10.4. Ein Verschulden unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen.
10.5. Die gesetzlichen Regelungen über die Beweislast bleiben unberührt.
10.6. Soweit die Haftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
10.7. Der Vertragspartner kann im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag nur zurücktreten, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. In den Fällen von Ziffer 8.6. (fehlgeschlagene Nacherfüllung etc.) und bei Unmöglichkeit verbleibt es jedoch bei den gesetzlichen Voraussetzungen; für das Rücktrittsrecht des Vertragspartners bei Verzögerung unserer Lieferungen oder Leistungen sind die Regelungen vorstehend Ziff. 4.5.3., 4.5.4. und 4.7 maßgeblich. Der Vertragspartner hat sich bei Pflichtverletzungen innerhalb einer angemessenen Frist auf unsere Aufforderung hin zu erklären, ob er wegen der Pflichtverletzung vom Vertrag zurücktritt oder auf der Lieferung besteht.


11. Rechte an Know-how und Erfindungen

Bei uns vorhandene bzw. während der Durchführung der mit uns abgeschlossenen Verträge gewonnene geheime, hochwertige und fortschrittliche Kenntnisse (Know-how) sowie Erfindungen und etwaige diesbezügliche gewerbliche Schutzrechte stehen – vorbehaltlich gesonderter Vereinbarung bzw. der dem Vertragspartner nach Sinn und Zweck des Vertragsverhältnisses zustehenden Nutzung oder Verwendung der Liefergegenstände – allein uns zu.


12. Werkzeuge

12.1. Die von uns für die Herstellung der Liefergegenstände entwickelten Werkzeuge bleiben, vorbehaltlich besonderer Vereinbarung, unser Eigentum, auch wenn sich der Vertragspartner kostenmäßig an ihnen beteiligt (bzw. die Kosten hierfür in voller Höhe allein übernimmt).
12.2. Muss ein Werkzeug wegen natürlichen Verschleißes aufgrund der Herstellung der Liefergegenstände für den Vertragspartner instand gesetzt bzw. ganz oder teilweise ersetzt werden, so können wir die hierfür erforderlichen Kosten entsprechend der ursprünglichen Kostenbeteiligung des Vertragspartners an dem Werkzeug ersetzt verlangen.
12.3. Wird eine Änderung oder ein Ersatz des Werkzeuges wegen veränderter Anforderungen des Vertragspartners an die herzustellenden Liefergegenstände erforderlich, so trägt der Vertragspartner die hierdurch entstehenden Kosten.


13. Verletzung der Rechte Dritter

Wir übernehmen keine Gewährleistung dafür, dass durch die Benutzung, den Einbau sowie den Weiterverkauf der Liefergegenstände keine Schutzrechte Dritter verletzt werden; wir sichern jedoch zu, dass uns das Bestehen derartiger Schutzrechte Dritter an den Liefergegenständen nicht bekannt ist.


14. Verjährung

14.1. Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte wegen Mängeln der Lieferungen bzw. Leistungen – gleich aus welchem Rechtsgrund – beträgt ein Jahr; bei Mehrschichtenbetrieb verkürzt sich vorbenannte Verjährungsfrist auf sechs Monate. Dies gilt jedoch nicht in den Fällen der §§ 438 Abs. 1 Nr. 1, 438 Abs. 1 Nr. 2, 479 Abs. 1 sowie 634 a) Abs. 1 Nr. 2 BGB; insoweit gilt eine Verjährungsfrist von drei Jahren.
14.2. Die Verjährungsfristen nach Ziff. 14.1. gelten auch für sämtliche Schadensersatzansprüche gegen uns, die mit dem Mangel in Zusammenhang stehen – unabhängig von der Rechtsgrundlage des Anspruchs. Soweit Schadensersatzansprüche jeder Art gegen uns bestehen, die mit einem Mangel nicht in Zusammenhang stehen, gilt für sie die Verjährungsfrist von Ziff. 14.1. Satz 1.
14.3. Die Verjährungsfristen nach Ziff. 14.1. und Ziff. 14.2. gelten nicht
 im Falle des Vorsatzes;
 wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Lieferungen bzw. Leistungen übernommen haben; bei Arglist gelten anstelle der in Ziff. 14.1. genannten Fristen die gesetzlichen Verjährungsfristen, die ohne Vorliegen von Arglist gelten würden unter Ausschluss der Fristverlängerung bei Arglist gemäß den §§ 438 Abs. 3 bzw. 634 a Abs. 3 BGB;
 für Schadensersatzansprüche in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder Freiheit;
 bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz;
 bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder
 bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
Insoweit gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.
14.4. Soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unberührt.
14.5. Die Ansprüche auf Minderung und die Ausübung eines Rücktrittsrechts sind ausgeschlossen, soweit der Nacherfüllungsanspruch verjährt ist. Der Vertragspartner kann in diesem Fall aber die Zahlung der Vergütung insoweit verweigern, als er aufgrund des Rücktritts oder der Minderung dazu berechtigt sein würde.


15. Forderungsabtretungen durch den Vertragspartner

Forderungen gegenüber uns in Bezug auf die von uns zu erbringenden Lieferungen oder Leistungen dürfen nur mit unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung abgetreten werden.

16. Vertragsstrafe

Alle Rechte (insbesondere Eigentums- und Urheberrechte bzw. urheberrechtliche Verwertungsrechte sowie gewerbliche Schutzrechte) an den dem Vertragspartner im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung überlassenen Vertragsunterlagen (insbesondere Entwürfe, Zeichnungen, Prospekte, Kataloge, Abbildungen, Kalkulationen etc.) sowie Mustern, Modellen und Prototypen stehen – vorbehaltlich ausdrücklich abweichender Vereinbarung – ausschließlich uns zu. Der Vertragspartner darf die vorbenannten Unterlagen, Muster, Modelle und Prototypen nur im Rahmen der mit uns abgeschlossenen Verträge und nur mit unserem Einverständnis verwenden und verwerten. Sie sind geheimzuhalten, außer sie waren bereits bei Erhalt dem Vertragspartner bekannt oder allgemein zugänglich oder wurden später ohne Zutun oder Verantwortlichkeit des Vertragspartners offenkundig; sie dürfen insbesondere nur nach unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung Dritten zugänglich gemacht werden. Mit Hilfe vorbenannter Unterlagen, Muster, Modelle und Prototypen dürfen unsere Liefergegenstände weder nachgeahmt noch in anderer Weise nachgebildet, noch derart nachgeahmte oder nachgebildete Produkte vertrieben oder in sonstiger Weise verwertet werden.

Der Vertragspartner verpflichtet sich, bei jeder Zuwiderhandlung gegen vorbenannte Verpflichtungen eine Vertragsstrafe in Höhe von € 5.000,00 an uns zu bezahlen, sofern er nicht den Nachweis seines Nichtverschuldens führt. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadensersatzes behalten wir uns vor.

17. Prototypen

Soweit die Lieferung eines Prototypen vereinbart ist, handelt es sich um einen Prototypen und nicht um ein Endprodukt, das zur Verwendung für Endkunden bestimmt und vorgesehen ist. Die Herstellung eines Prototypen dient auch dazu, das Verhalten eines Werkstücks (abhängig von Design und Werkstoff) zu ergründen. Ein Mangel liegt nur dann vor, wenn bei der Erstellung des Werkstückes die genau vereinbarten Spezifikationen nicht eingehalten werden.

18. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht, innergemeinschaftlicher Erwerb, salvatorische Klausel
18.1. Vorbehaltlich besonderer Vereinbarung ist Erfüllungsort ausschließlich unser Geschäftssitz.
18.2. Ist der Vertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis – auch für Wechsel- und Schecksachen – unser Geschäftssitz oder nach unserer Wahl auch der Sitz des Vertragspartners. Vorstehende Gerichtsstandsvereinbarung gilt auch gegenüber Vertragspartnern mit Sitz im Ausland.
18.3. Für alle Rechte und Pflichten aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis kommt ausschließlich und ohne Rücksicht auf kollisionsrechtliche Regelungen das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG: Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1980) zur Anwendung.
18.4. Sollte eine Bestimmung in diesen ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen zwischen uns und dem Vertragspartner unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.
18.5. Vertragspartner aus EG-Mitgliedsstaaten sind uns bei innergemeinschaftlichem Erwerb zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der uns möglicherweise entsteht
 aufgrund von Steuervergehen des Vertragspartners selbst oder
 aufgrund falscher oder unterlassener Auskünfte des Vertragspartners über seine für die Besteuerung maßgeblichen Verhältnisse.


II. Bedingungen für Problemlösungen

Beratungs-, Planungs- und Organisationsleistungen zur Durchführung von Problemlö¬sungen werden von uns nur übernommen, wenn sie im Rahmen der mit uns geschlos¬senen Verträge ausdrücklich festgelegt sind.

Derartige Leistungen erfolgen - vorbehaltlich gesonderter vertraglicher Vereinbarung - nur gegen Vergütung.

Die entsprechenden Verträge werden von uns grundsätzlich auf der Basis des Dienst¬vertrags¬rechts abgeschlossen; wir schulden danach reine Dienstleistungen und haften für deren Richtigkeit und Eignung, nicht hingegen für den Eintritt eines be¬stimmten Leistungserfolges

Die ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN gemäß vorstehend I. kommen auf vor¬benannte Leistungen nur dann zur Anwendung, wenn wir ausnahmsweise aufgrund ausdrücklicher Vereinbarung die Verpflichtung übernehmen, einen Er¬folg im Sinne des Werkvertragsrechts herbeizuführen.

Anfrage senden

us
Deutschland
Österreich
Schweiz
Vereinigte Staaten von Amerika
Vereinigtes Königreich
Frankreich
Belgien
Spanien
Mexiko
Italien
Niederlande
Polen
Russische Föderation
Belarus (Weißrussland)
Ukraine
Estland (Reval)
Türkei
Neuseeland
Irland
Tschechische Republik
Dänemark
Finnland
Schweden
Norwegen
Malta
Luxemburg
Griechenland
Litauen
Lettland
Island
Portugal
Brasilien
Venezuela
Argentinien
Ungarn
Slowakei
Rumänien
Moldawien
Slowenien
Serbien
Montenegro
Albanien
Kroatien
Bulgarien
Mazedonien
Bosnien und Herzegowina
Israel
Ägypten
Indien
Indonesien
Südkorea
Japan
Thailand
Malaysia
Vietnam
China
Taiwan
Iran
Bangladesch
Afghanistan
Achtung: Ihre Anfrage wird an alle Händler dieser Kategorie weitergeleitet. Dadurch können Sie sehr viele Angebote erhalten!
Die Anfrage konnte nicht versendet werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

TELEFON & FAX

Telefon: +49 7236 1359716
Fax: +49723597393200
Telefon:
Ansprechpartner:
Herr Holger Weiss
Maschinen-ID:
A6594250 bei Maschinensucher
Diese Inserate könnten Sie auch interessieren.
Wegoma UNICA SAFE-E Wegoma UNICA SAFE-E Wegoma UNICA SAFE-E Wegoma UNICA SAFE-E Wegoma UNICA SAFE-E
more images
5
Anrufen
Nattheim, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
2018
gebraucht
Hauptmotor 5,5 KW, Frequenzumrichter (2000-6000 U/min), motorischer 2-Achs Vorritzer mit eigenem Antrieb. Motorische Höhenverstellung in 0,1 mm Schritten. Motorische Winkelverstellung in 0,1° Schritten mit Digital-anzeige. Winkelgehrungsanschlag 1090 x 630mm. Absaughaube schmal und breit mit Schnellwechselfunktion. Klemmschuh, Schiebeholz und manueller Schnellspanner. Schiebeschlitten Länge 2150mm (Schnittlänge 2170 mm) - Ausstattungspakete Quick-Ritz - Vorritzer werkzeuglos verstellbar 2,8 - 3...
Wegoma Sk6 Wegoma Sk6 Wegoma Sk6 Wegoma Sk6 Wegoma Sk6
more images
5
Anrufen
Wiefelstede, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
gebraucht
Kopierfräsmaschine, Kopierfräse, Handhebelfräsmaschine, Handhebelfräse -Kopierfräse: Wegoma SK6 -Kopierfräse: schwenkbar -mit Auflageschiene Länge: 1910 mm -Motor: 220 V 1,4 kW Bjszpd3r -Drehzahl Spindel: 22000 U/min -Abmessungen: 500/460/H1530 mm -Gewicht: 46,5 kg
Anrufen
Gütersloh, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
1994
gebraucht
Max. Schnittlänge: 3.000 mm Max. Sägeblattdurchmesser: 350 mm Sägeköpfe lassen sich sowohl Schwenken als auch Neigen Minimalmengensprüheinrichtung Pneumatische Materialspanner Gehrungsschnitte beidseitig möglich 2-Hand-Bedienung Cxyy38ka
Wegoma Variomatic 3N Wegoma Variomatic 3N
more images
2
Anrufen
Rodgau - Jügesheim, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
2009
gebraucht
Rollenanzahl : 3 Doppelrollen Geschwindigkeit : Stufenlos Jxv39e Vorschubgeschwindigkeit von : 2 m/min Vorschubgeschwindigkeit bis : 17 m/min Walzendurchmesser : 120 mm Walzenbreite : 25 mm Rollenmaterial : Gummi Mit Stativ : Ja Gewicht ca. : 75 kg Motorleistung : 0,56 kW
Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring Urban Haffner Wegoma Schüring
more images
9
Anrufen
Königsbach-Stein Deutschland
1998
sehr gut (gebraucht)
Doppelgehrungssäge Haffner DGS 187 X0zzwprr Ausklinkfräse Haffner AF 362 Wasserschlitzfräse Haffner WS 396 Schraub u. Bohranlage Schüring VSM Olivenbohr u. Schlosskastenfräse Schüring GOS Zweikopfschweißmaschine Hollinger MSA EE 300 Eckenputzautomat Wegoma / Stürtz DK - 4 Glasleistensäge Haffner GL 172 Verglasungspresse Urban KV 2800
Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640 Wegoma KS 2640
more images
7
Anrufen
Ehingen (Donau) Deutschland
1995
reparaturbedürftig (gebraucht)
1995 KS 2640 Antrieb 3 KW Oszillation 0,18 KW Schleifbandgeschwindigkeit 15 m/sec Bandbreite 200 mm Bandlänge 2640 mm Tischgrößen. Kontaktschleifseite 970 x 285 Kanten-Schleifseite 925 x 285 mm Platzbedarf 1900 x 1500 mm Gewicht ca. 500 Kg Mängel/ Defekt/ Die Maschine ist defekt. Die Motorwelle ist gebrochen (siehe Fotos. Die Umlenkrolle / Antriebsrolle ist lose beigelegt. Bitte kaufen Sie die Maschine nur, wenn Sie fachlich in der Lage sind, die Maschine zu reparieren!!! B98misdt3...
WEGOMA SD 17 WEGOMA SD 17
more images
2
Anrufen
Weiterstadt Deutschland
1978
gebraucht
Typ SD 17 Bauj . 1978 Bpmodt0uk Drehzahl 4500 U min
Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250
more images
5
Anrufen
Wiefelstede, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
2007
gebraucht
Tischkreissäge, Aluminiumprofilsäge Bfll09uup3 -2x Säge: Wegoma TS 250 -fester Schnittabstand: ca. 450 mm -Sägen: einzeln oder gleichzeitig steuerbar -mit: Fußschalter -Sägeblatt: Ø 250 mm -Spannung: 220/380 V -Sägemotor: 0,75 kW -Abmessungen: 850/790/H1660 mm -Gewicht: 234 kg
 Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100  Wegoma  DS100
more images
8
Anrufen
Juszczyn Polen
2011
sehr gut (gebraucht)
Doppelkopf-Bügelsäge Wegoma DS100 Schnittlänge max/min: 3260/365 mm Köpfe einstellbar von 0-45° Maximale Blattgröße 350 mm Rechter Kopf beweglich links fest Tkfp9cph Motorleistung: 2x 1,5kw Drehzahl der Scheibe 2800 U/min Zwei Spannzylinder 3 zusätzliche Werkstückauflagen Absaugstutzen 2x80mm
Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000 Wegoma FAP 2000
more images
12
Anrufen
Herisau Schweiz
1989
sehr gut (gebraucht)
Sehr guter Beschlagstisch mit allen verschiedenen Funktionen funktioniert einwandfrei. Griff bohren Getriebekasten fräsen usw. I7omggsv3 drei fahrbare Aggregate + Griffbohrung von unten mit allem Zubehör nur Tisch ohne Regal wird ab Platz verkauft
Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318 Wegoma TB 318
more images
15
Anrufen
Langenfeld (Rheinland) Deutschland
1983
gut (gebraucht)
Zweiseitige Mehrzweckkantenschleifmaschine Wegoma 150mm Schleifbreite beidseitig einsetzbar, Massivschleifseite und Furnierschleifseite Elektrische Schleifbandoszillation, kein Druckluftanschluss erforderlich Tischhöhen verstellbar zur Ausnutzung des Schleifbandes Arbeitshöhe der beiden Tische ca. 860mm Antriebsmotor 380V/ ca. 3 - 4 kW Bandabmessung 3000 x 150mm Hilfstisch für Schleifen an der Umlenkrolle Furnierschleifeinrichtung mit Feineinstellung der Spanabnahme Absauganschluß ca. 85 + 100...
Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15 Wegoma SD15
more images
13
Anrufen
Åkervägen 18, 696 32 Askersund, Sweden Schweden
1994
gut (gebraucht)
Marke: Wegoma Typ: SD15 Technische Daten: G8xm2s8l Sägelänge: 4300 mm Sägeblatt schwenkbar: 0-45° Sägeblatt drehbar: 0-45° Motor: 3 PS, 50 Hz, 400 V, 3-phasig Lager-Nr.: 2000536BXM
WEGOMA KF 228 WEGOMA KF 228 WEGOMA KF 228
more images
3
Anrufen
Staufenberg Deutschland
gut (gebraucht)
2-Spindel-Kopierfräsmaschine Fabr. WEGOMA Typ KF 228 Masch.# 9202818 B70c0xiz2u Technische Daten: Fräshub 140 / 90 mm max. Fräswege 300 x 100 / 290 x 80 mm Drehzahl 2800/11200 UpM. Spannung 220/380V / 50Hz Leistung 1,2 kW Gewicht ca. 250 kg Abmessungen ca. 950 x 900 x 1560 mm mit - Fußschalter gebraucht € 2.500,--
Wegoma AKF125 Wegoma AKF125 Wegoma AKF125 Wegoma AKF125 Wegoma AKF125
more images
5
Anrufen
Tallinn Estland (Reval)
1995
neuwertig (gebraucht)
die Maschine ist in vollem Funktionszustand. Svzslg
WEGOMA TS 250 WEGOMA TS 250 WEGOMA TS 250 WEGOMA TS 250
more images
4
Anrufen
Berlin, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
1992
einsatzbereit (gebraucht)
Länge: 8000mm, mit Rollenbahn und Längenanschlag. B20vtumy
Wegoma VS 3000 Wegoma VS 3000 Wegoma VS 3000
more images
3
Anrufen
Rheda-Wiedenbrück Deutschland
sehr gut (gebraucht)
Wegoma 3-Rollen-Vario-Vorschub Typ VS 3000 stufenloser Vorschub Variable Geschwindigkeit 0-44 m/Min. Yukmqo Frequenzumrichter im Motor integriert mit großem Display und Drehknopf zur einfachen Geschwindigkeitsverstellung Rechts- und Linkslauf maximale Ausladung 1050mm funktionsgeprüft
Anrufen
Barntrup Deutschland
1994
sehr gut (gebraucht)
Doppelgehrungssäge Wegoma mit Bohraggregaten Type: SD 25 E Baujahr: 10/94 neue Steuerung mit Touchscreen in 2017 Breitenverstellung motorisch Sägeaggregat schwenkbar bis 45° Arbeitsbreite maximal 4.000 mm Arbeitsbreite minimal 230 mm Gk3s2ozbq Schnitthöhe maximal 260 mm Materialstärke maximal 140 mm Sägeblatt Durchmesser 500 mm Sägeblatt Spindel Durchmesser 30 mm Motorstärken je 2,5 kW Anschluss Druckluft 7 bar Sägeblatt Drehzahl 2800 U/min. Vorschubgeschwindigkeit des Sägeblattes stufenl...
Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250 Wegoma TS 250
more images
5
Anrufen
Soerendonk Niederlande
gebraucht
Wegoma Tisch Sägemaschine angeboten. Cxpsr0f Typ: TS 250 Für mehr Information bitte rufen Sie uns an oder schick ein E-Mail.
frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA frame hydraulic press WEGOMA
more images
6
Anrufen
Kłodawa, Polen Polen
(Händlerstandort)
2003
gebraucht
hydraulische Rahmenpresse WEGOMA Arbeitsbereich: breite 3600 mm Höhe 2500 mm die Höhe der seitlichen Hydraulikzylinder 3 Stücke oben zwei Stücke Strahl mechanisch bewegen Mechanische Komprimierungseinstellung Dgjnj29 mehr Fotos eine Fragen
WEGOMA F120 WEGOMA F120 WEGOMA F120 WEGOMA F120 WEGOMA F120
more images
5
Anrufen
Tallinn Estland (Reval)
1995
neuwertig (gebraucht)
Der elektrische Schaltkasten wurde demontiert und muss wieder zusammengebaut werden. B8gcojyp00
WEGOMA WP-DK 2/4
more images
1
Anrufen
Berlin, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
1993
einsatzbereit (gebraucht)
Drehzahl: 2810/min, Anschlussleistung: 11kW, mit Dichtungsnutaggregaten, Inneneckmessern und zwei Außenkonturfräserspindeln. Muhc9w
WEGOMA
more images
1
Anrufen
Leipzig-Stahmeln, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
neu
- min. Kantendicke: 0,4 mm- max. Kantendicke: 3 mm- max. Kantenhöhe: 65 mm- Geschwindigkeit: 2, 4, 5, 6 m/min- Temperatur: 120C - 200C- Inhalt Leimbecken: 230 cm³- Aufheizzeit: ~8 min- im Karton- Spannung: 230 V, 50/60 Hz- Leistung: 830 W Bhhgnw3p3f
Anrufen
Barntrup Deutschland
1994
sehr gut (gebraucht)
Doppelgehrungssäge Wegoma mit Bohraggregaten Type: SD 25 E Baujahr: 10/94 neue Steuerung mit Touchscreen in 2017 Breitenverstellung motorisch Sägeaggregat schwenkbar bis 45° Arbeitsbreite maximal 4.000 mm Arbeitsbreite minimal 230 mm Schnitthöhe maximal 260 mm Oaqvb Materialstärke maximal 140 mm Sägeblatt Durchmesser 500 mm Sägeblatt Spindel Durchmesser 30 mm Motorstärken je 2,5 kW Anschluss Druckluft 7 bar Sägeblatt Drehzahl 2800 U/min. Vorschubgeschwindigkeit des Sägeblattes stufenlos r...
Die kompakte Lösung für Industrieunternehmen – ATENA ist das perfekt integrierte Bearbeitungszentrums mit CAMPROX-Steuerung für die Türen- und Fensterbearbeitung und die perfekte Lösung für den Fensterbauer, der seine Arbeit einfacher und produktiver gestalten möchte. Warum WEGOMA? - stabile Werkstückspannung - Arbeitsbereich 130 × 130 - automatische Tischdrehung von +90° bis -90° - 5-fach-Werkzeugmagazin - intuitive Benutzeroberfläche - CAD/CAM-Schnittstelle - Profillänge bis 6 m bearbeitbar ...
WEGOMA
more images
1
Anrufen
Leipzig-Stahmeln, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
neu
- min. Kantendicke: 0,4 mm- max. Kantendicke: 3 mm- max. Kantenhöhe: 65 mm- Geschwindigkeit: 2, 4, 5, 6 m/min- Temperatur: 120C - 200C- Inhalt Leimbecken: 230 cm³- Aufheizzeit: ~8 min- im Systainer T-Loc IV- Spannung: 230 V, 50/60 Hz- Leistung: 830 W Bhhgoanvqg
SOFORT AB LAGER LIEFERBAR! VEREINBAREN SIE EINEN BESICHTIGUNGSTERMIN BEI UNS IN KELTERN! Kompaktes 4-Achsen-Bearbeitungszentrum mit CAMPROX-Software, 5-kW-Spindel, 8-fach-Werkzeugwechsler, HSK F50 Spindel und 6 automatisch positionierbaren Werkstückspannern. Mit den vier interpolierenden Achsen kann das Profil in jedem Winkel auf fünf Seiten bearbeitet werden. Warum WEGOMA? - vier interpolierende Achsen - 5-kW-Spindel mit 24.000 U/min - STEP Import - CAD/CAM-Software serienmäßig - Datensatzimp...
WEGOMA WEGOMA WEGOMA WEGOMA WEGOMA WEGOMA
more images
6
Anrufen
Leipzig-Stahmeln, Deutschland Deutschland
(Händlerstandort)
neu
Technische Daten: - Arbeitslänge 3500 mm - linker Kopf fest- hydropneumatischer Sägevorschub - Drehung der Köpfe rechts und links- Schwenkung der Köpfe 90C bis 45C- dadurch auch für Schifterschnitte geeignet- Positionierung nach Skala mit Spannvorrichtung- Blaspistole - 2 HM-Sägeblätter 400 x 30 mm- Motor: 1,5 kW- Spannung: 230/400V, 3~, 50Hz- FI Sägeblatt: 400 x 30 mm- Drehzahl Sägeblatt: 3800 U/min- min. Schnittlänge: 565mm- max. Schnittlänge: 3300mm- Luftanschluss: 6-8 bar- Abmessungen LBH: 4...
WEGOMA WSA2 WEGOMA WSA2 WEGOMA WSA2 WEGOMA WSA2 WEGOMA WSA2
more images
5
Zweikopfschweißmaschine WSA2 Flexible Maschine für das rationelle Schweißen von PVC-Profilen. Beheizte Begrenzungsmesser und einfache Einstellung machen die Maschine zum perfekten Begleiter für den mittelständischen Fensterbauer. Warum WEGOMA? - linker Schweißkopf mit Zustellautomatik, rechter manuell verfahrbar - verwindungssteifes Maschinenbett - beheizte Begrenzungsmesser - Schweißraupenbegrenzung 0,2 bis 2mm - elektronische Maschinensteuerung mit Temperatur- und Druckluftüberwachung - Schne...
WEGOMA BG10
more images
1
Metallkreissäge BG10 Die Stahlsäge für Armierungs- und andere Stahlarten. Manuelle Auslösung des Sägevorgangs. Die Basissäge unserer BG Reihe verfügt über ein 250er-Sägeblatt und Geschwindigkeitsverstellung. Warum WEGOMA? - attraktives Preis-Leistungsverhältnis - drehbarer Kopf, 45° links, 45° rechts - zwei Geschwindigkeiten: 40 U/min und 80 U/min - Untersetzungsgetriebe im Ölbad - doppelter Scharnierstift mit exzentrischer Buchse - Schraubstock mit Schnellspannung mit Anti-Grat-Vorrichtung - M...
WEGOMA  AKF125M WEGOMA  AKF125M
more images
2
Ausklinkfräse AKF125M Zum Kämpferfräsen von Kunststoff- und Aluminiumprofilen, mit Fräsersatzschnellwechselvorrichtung. Einfache Handhabung und perfekte Ergebnisse. Warum WEGOMA? - manueller Fräsvorschub - pneumatische Doppelspannvorrichtung - Profilanschlag beidseitig schwenkbar bis 60° - Tiefenanschlag für vier Positionen - Schnellwechselvorrichtung für Fräserersatz - mit Maschinenständer - mit automatischer Abschaltung durch Motorbremse Sonderzubehör - Kühlsprüheinrichtung - Fräserwelle zu...
WEGOMA  KF227H WEGOMA  KF227H
more images
2
Einspindelkopierfräse KF227H Flexible Kopierfräse mit verstellbaren Begrenzungsanschlägen und individuellen Kopierschablonen. Für Profile bis 150 mm. B29fuioun8 Warum WEGOMA? - attraktives Preis-Leistungsverhältnis - mit Wechselstrom (W) oder Drehstrom (D) - Revolveranschlag zum Einstellen von drei verschiedenen Frästiefen - flexible Kopierfräse für alle Werkstoffe - doppelte, horizontale Spannvorrichtung Sonderzubehör - Kühlsprüheinrichtung - Rollenbahnen - Längenanschläge - Schablonen indivi...
WEGOMA  KF227 WEGOMA  KF227
more images
2
Einspindelkopierfräse KF227 Flexible Kopierfräse mit verstellbaren Begrenzungsanschlägen und individuellen Kopierschablonen. Für Profile bis 110 mm. Warum WEGOMA? - attraktives Preis-Leistungsverhältnis - mit Wechselstrom (W) oder Drehstrom (D) - Revolveranschlag zum Einstellen von drei verschiedenen Frästiefen - flexible Kopierfräse für alle Werkstoffe - doppelte, horizontale Spannvorrichtung Ccu9obp Sonderzubehör - Kühlsprüheinrichtung - Rollenbahnen - Längenanschläge - Schablonen individuel...
Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630 Wegoma LA630
more images
14
Längenanschlag LA630 Robuster Längenanschlag mit 15″-Industrie-Touchdisplay und moderner Steuerung mit kompletter Profilverwaltung und Datensatzanbindung. Kurze Verfahrzeiten durch dynamischen Servomotor. Warum WEGOMA? - stabile Blechkonstruktion - Vorgabe von Sollwert, Stückzahl, Korrekturwert und Satznummer über die robuste, staub- und spritzwassergeschütztes Industrie-Touch-Display. Komplette Profilverwaltung in der Steuerung - Jetter Antriebe und Steuerung - Umkehrspiel-Ausgleich, Abfahrau...
WEGOMA/ITALMAC KRONOS
more images
1
Robuste 4-Achsen Fräsmaschine mit CAMPROX-Steuerung zur flexiblem Profilbearbeitung. 8-fach-Werkzeugwechsel mit Zusatzslot für 450er Sägeblatt. Endbearbeitung auch von größeren Stäben ist somit einfach möglich. Warum WEGOMA? - 320 × 230 mm-Profile können bearbeitet werden - 6,6-kW-Spindel - separater 3-kW-Sägemotor - vier interpolierende Achsen - STEP-Import - CAD/CAM-Software serienmäßig - Datensatzimport Sonderzubehör - Unilink - Schnittstellen zu allen gängigen CAM-Programmen - stärkere Spi...
Hochleistungs-Stabbearbeitungszentrum mit CAMPROX-Steuerung, einer bis zu 16 kW starken Hauptspindel und Werkstückspannung mit hoher Klemmkraft, um bis zu 640-mm-hohe Profile zu bearbeiten. Der 15-fach-Werkzeugwechsler direkt an der Achse ermöglicht effizientes Arbeiten unabhängig der Profillänge. Warum WEGOMA? - 300 × 640 mm-Arbeitsbereich in y- und z-Achse - 5-Achsen-Bearbeitung - 500-mm-Sägeblatt in fester 90°-Position für Profilabschnitte - 400-mm-Sägeblatt für Endbearbeitung - 10-kW-Spinde...
Vielseitige und kompakte 3-Achsen CNC Fräsmaschine mit CAMPROX-Steuerung. Das große Werkzeugmagazin, der starke Motor und der automatische Werkzeugwechsler machen ARES zu Ihrer optimalen CNC-Basis-Maschine. Warum WEGOMA? - 8+2-fach-Werkzeugwechsler - robuste Maschine - starke Motoren - intuitive Benutzeroberfläche - CAD/CAM-Schnittstelle Sonderzubehör - Unilink Bz9uxx8oiw - Schnittstellen zu allen gängigen CAM-Programmen - stärkere Spindel - Sonderlängen Technische Daten - Modell: 3.0 - Abmes...
Doppelgehrungssäge DS150 Universelle Doppelgehrungssäge für PVC, Aluminium und Holz. Tausende zufriedene Kunden weltweit sind sich einig: Die Qualität der WEGOMA DS-Serie ist in der Branche unerreicht. Das neuste Modell unserer DS-Reihe bietet höhere Schnittkapazität bei gleicher Qualität und Präzision. Bz8zr0gibp Warum WEGOMA? - großer Schnittbereich - Doppelschnitt möglich - Zwischengrade stufenlos fixierbar - Pneumatische Schwenkung im Standard - verwindungsfreies Maschinenbett - Schwenkbere...
Doppelgehrungssäge DS140 Moderne, leistungsfähige & universelle Doppelgehrungssäge für Holz-, Alu- und Kunststoff-Profile. Tausende zufriedener Kunden weltweit sind sich einig: Die Qualität der WEGOMA DS-Serie ist in der Branche unerreicht. Warum WEGOMA? - großer Schnittbereich - Doppelschnitt möglich - Zwischengrade stufenlos fixierbar - pneumatische Schwenkung im Standard - hydropneumatischer Sägevorschub stufenlos regelbar - verwindungsfreies Maschinenbett - Schwenkbereich bei beiden Aggrega...
Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1) Wegoma DS2750  (E1)
more images
9
Doppelgehrungssäge DS2750 E1 (Einachsenmaschine, Arbeitslänge 2800 mm) Ideal für Glasleisten, Zierleisten und Verkleidungen. Die Präzisionsdoppelgehrungssäge DS2750 eignet sich besonders zum genauen Sägen kleiner Querschnitte aus Holz, PVC und Aluminium. Warum WEGOMA? - unkaputtbare Doppelgehrungssäge (ca. 900 kg Maschinengewicht bei 250er Sägeblatt) - stabile Stahlkonstruktion - Positionierung des Sägeaggregates und der Sägevorschub über 25er bzw. 20er Linearführungen - optimale Absaugeigensch...
Griffolivenbohr- und Getriebekastenfräsmaschine SK21 Die Griffolivenbohr- und Getriebekastenfräsmaschine SK21A ist die ideale Maschine zum automatischen Bohren der Olivenlöcher und Fräsen des Getriebekastens bei Kunststoff und Holzprofilen. Warum WEGOMA? - Leistungsstarke Drehstrommotoren - Einfache Einstellung verschiedener Überschlagstärken und Dornmaße über einen Revolveranschlag - Vier verschiedene Positionen für Schlosskasten und 4 Eintauchtiefen für Olivenbohrer - Automatischer Arbeitsabl...
Dichtungsfräse HDF4-3 Gleichzeitige Bearbeitung von zwei Profilenden in einem Arbeitsgang. Automatischer Verstellung der Anschlag/Glas-Dichtungsposition. Alle Dichtungsebenen (außer die Mitteldichtung am Flügel) können gleichzeitig werden. Die Elastizität der Dichtung bleibt im Gegensatz zur Verwendung von Niederhaltern erhalten. Warum WEGOMA? - gleichzeitige Bearbeitung von zwei Profilenden in einem Arbeitsgang Bz8zi3c9ir - automatische Verstellung der Anschlag/Glas-Dichtungsposition - Flügel-...
WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175 WEGOMA EV175
more images
8
Eckenverbindungsmaschine EV175 Dmr3up8mo Stabile und exakte Eckenverbindungen. Die EV175 kombiniert Wirtschaftlichkeit mit hoher Eckenstabilität. Auch als H-Version für Profile bis 160 mm verfügbar (ansonsten 120 mm). Die optimale Maschine für alle handelsüblichen Profile und Eckwinkel. Warum WEGOMA? - robuste Bauart mit großer Kapazität für alle handelsüblichen Profile und Eckwinkel - einfach einzustellen und umzurüsten nach Skalen - in den Arbeitstisch versenkbares Widerlager - freies vorb...
WEGOMA TKS400A WEGOMA TKS400A WEGOMA TKS400A WEGOMA TKS400A WEGOMA TKS400A WEGOMA TKS400A
more images
6
Tischkreissäge TKS400A Präzise Unterflursäge mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten. Die TKS400A lässt sich bei Kunststoff sowie Aluminium vielseitig einsetzen und verfügt über einen automatischen Sägeblattvorschub. Warum WEGOMA? - attraktives Preis Leistungsverhältnis - präziser Schnitt - einfache Verstellung des Sägewinkels mit Rastpunkten für 45° und 90° - Gehrungen bis ±20° - Hydropneumatischer Sägevorschub Bcwaql Sonderzubehör - horizontale Spanner - Kühlsprüheinrichtung - verstellbarer ...
Tischkreissäge TKS450A Präzise Unterflursäge mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten. Die TKS450A lässt sich bei Kunststoff sowie Aluminium vielseitig einsetzen und verfügt über einen automatischen Vorschub des Sägeblattes. Warum WEGOMA? - präziser Schnitt - 140er Schnitthöhe - einfache Verstellung des Sägewinkels mit Rastpunkten für 45° und 90° - Gehrungen bis ±20° - Hydropneumatischer Sägevorschub Sonderzubehör - horizontale Spanner - Kühlsprüheinrichtung - Rollenbahnen - Längenanschläge - W...